astrophotography

531 | Home | Mauna Kea, Hawaii
Home
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Die Milchstrasse, mein aufwändigstes Projekt. Schon lange hatte ich die Idee ein Panorama unserer Heimatgalaxie zu schiessen, welches sich für einen sehr grossen Druck eignen würde. Mir war aber klar, dass ich dieses nicht in der Schweiz realisieren kann. Dies war einer der Gründe für die fünfte Reise auf die Big Island von Hawaii. Mit meinem Startracker stand ich nun auf über 4000m am Mauna Kea und sammelte während mehr als acht Stunden ein Teil nach dem anderen. Es dauerte nicht lange bis sich die Höhe bemerkbar machte. Der Kopf hämmerte und auch sonst teilte mir mein Körper mit, dass ich nicht hier hingehöre. Doch mit dem Ziel vor Augen vollendete ich mein Werk. Als ich am nächsten Abend aufstand, fühlte es sich so an als sei ich einen Marathon gelaufen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



306 | Peles Milky Way | Hawaii Volcanoes National Park , Hawaii
Peles Milky Way
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Der glühende Halema'uma'u Krater im Hawaii Volcanoes National Park ist sicherlich einer der malerischsten Orte, um eine Foto eines Vulkans und der Milchstrasse zu schiessen.Nachdem ich den Sonnenuntergang am Ende der Chain of Craters Road eingefangen hatte, fuhr ich hoch zum Jagger Museum. Dort wollte ich schauen, ob es an diesem Tag möglich war ein gutes Foto dieser einzigartigen Lokation zu machen. Der Krater ist wahrhaftig atemberaubend bei Nacht und der Himmel war kristallklar. Die folgenden Tage sollte diese Region der Insel von Wolken bedeckt sein, was den Blick ins Universum verunmöglichte.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



330 | Mystical Milky Way | Grabs, Schweiz
Mystical Milky Way
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Das Iphone meldete bereits „Willkommen in Österreich“, die letzten Wolken zogen vorbei und dann war der Himmel nach einer mehrtägigen Tiefdruckphase endlich wieder sternenklar. Unglaublich welches Schauspiel mir über dem Voralpsee im Toggenburg geboten wurde. Über dem See bildete sich Nebel, der weich über die Landschaft zog und oberhalb des Gamsbergs (2385m) huschte leise die Milchstrasse vorbei. Durch die Feuchtigkeit bildete sich schon nach kurzer Zeit Dunst am Objektiv, was dazu führte, dass Saturn und Mars schon fast aussahen als wären sie benachbarte Galaxien. Kurz darauf waren keine 30 Sekunden Belichtungszeiten mehr möglich.
Viele schöne Orte der Schweiz durfte ich bisher besuchen, dieser Ort der Ruhe schafft es dabei auf die vorderen Plätze.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



347 | Cosmic Art | Ile Rousse, Korsika
Cosmic Art
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Die Milchstrasse ist unglaublich weit und unbeschreiblich schön. Seit dem ersten Foto bin ich von ihr fasziniert. Milliarden von Sterne zaubern Formen, Strukturen und Farben, die im wahrsten Sinne des Wortes galaktisch sind! Im Mai dieses Jahres konnte ich auf Korsika das Zentrum und die nähere Umgebung zum ersten Mal mit einer Langzeitbelichtung festhalten. In Sachen Aufwand übertrifft das Foto alle meine bisherigen Aufnahmen unserer Heimatgalaxie und die vielen erkennbaren Details ziehen mich bei jedem Anblick aufs Neue in ihren Bann.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



482 | Hilltop Heavens | Vorderthal, Schweiz
Hilltop Heavens
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

In manchen Nächten in den Bergen, denke ich „Bergbauer sollte man sein.“ Auf mich wirken die Szenerien, als seien sie an Romantik kaum zu übertreffen. Die harte Arbeit, die am Tag geleistet werden muss, wird völlig vergessen. Bevor die ersten Wanderer die Landschaft durchschreiten, bin ich mit den magischen Momenten im Gepäck längst wieder verschwunden. Auf meinen Reisen habe ich kaum einen Ort gefunden, der die Schweizer Bergwelt an Schönheit, Geborgenheit und Sicherheit übertrifft. Es macht also Sinn, dass sich in meinem Familienwappen ein Steinbock findet. Tief im Innern halt doch ein Bergler.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



533 | Haleakala Heavens | Haleakala, Hawaii
Haleakala Heavens
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Der Vulkan Haleakala ist eine der grossen Attraktionen auf Maui. Hier trifft man vor allem bei Sonneaufgang hunderte von Leuten an. In dieser Nacht war ich überraschenderweise der einzige. Kurz nach Untergang des Mondes zeigte sich die Milchstrasse in ihrer ganzen Pracht. Als sie senkrecht über dem Haleakala Observatorium stand, dachte ich etwas Lightpainting würde dem Bild guttun. Ich wollte schon fast selber ins Auto springen, als tatsächlich Techniker vom Gipfel fuhren. Ich konnte mein Glück kaum fassen, als ich das Bild auf meiner Kamera sah.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



535 | The Beauty of Caltech | Mauna Kea, Hawaii
The Beauty of Caltech
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Das Caltech Submillimeter Observatory (CSO) ist meines Erachtens eines der optisch schönsten Observatorien. 2015 wurde es nach 29 Jahren Betrieb abgestellt und das Teleskop wird demnächst abgebaut. Aus diesem Grund war es mir ein Anliegen noch ein Foto der glänzenden Kugel unter der Milchstrasse zu schiessen, bevor es vom Gipfel getragen wird. Auf dem Mauna Kea haben alle Teleskope die Auflage, dass sie den Standort gleich verlassen müssen, wie sie ihn übernommen haben. So werden hier, wo auf diesem Bild das Observatorium zu sehen ist, in Zukunft nur noch Lavasteine zu finden sein.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



551 | Meet me under the Milky Way | South Point, Hawaii
Meet me under the Milky Way
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Bei all meinen Reisen nach Hawaii verbrachte ich etliche Stunden am südlichsten Punkt der Big Island. Und obwohl es der statistisch regenärmste Ort der Insel ist, konnte ich hier noch nie einen sternenklaren Himmel bestaunen. Wieder einmal hier, genoss ich ein Nachtessen unter freiem Himmel. Als die astronomische Dunkelheit einbrach und der Himmel noch immer wolkenfrei war, fing mein Puls an zu rasen. Die Zeit war knapp, den der Mond sollte demnächst aufgehen. Also sprang ich aus dem Auto rannte mit Kamera und Stativ in der Hand, wie Usain Bold zu seinen besten Zeiten, 200m quer durch die ausgetrocknete Landschaft. Völlig ausser Atem konnte ich endlich das Panorama aus meinen Träumen schiessen. Dank dem Airglow und dem Mond, der die Wolken am Horizont rötlich färbte, entstand eine meiner farbenprächtigsten Astrofotografien.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



139 | Lake Lucerne Startrails | Luzern, Schweiz
Lake Lucerne Startrails
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Dieses Foto zeigt die winterliche Innerschweiz mit der Stadt Luzern und dem Vierwaldstättersee im Fokus. Man sieht darin was die Sterne so treiben, wenn diese lange genug belichtet werden. Für das ganze Bild wurde eine Belichtungszeit von 104 Minuten benötigt und beinhaltet 419 x 15 Sekunden Aufnahmen.
An diesem Montagabend im Dezember stand ich bei eisigen Temperaturen insgesamt 15 Stunden auf dem Gipfel vom Pilatus (2128m). Und obwohl ich ein warmes Hotelzimmer gebucht hatte, benötigte ich dieses nur um meine Akkus zu laden. Das Frieren hatte sich aber gelohnt, wie ich finde.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



110 | Galactic Ocean | Pahoa, Hawaii
Galactic Ocean
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Die Milchstrasse zwischen Palmen an der Küste von Pehoa auf Hawaii


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



215 | Dancing with Pele | Mauna Kea, Hawaii
Dancing with Pele
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Dies ist mein bestes Foto der Milchstrasse aller Zeiten und es war wohl ein Moment, den man nur einmal im Leben erlebt. Das Bild wurde aufgenommen, als ich eingeladen war die Anlagen des Canada-France-Hawaii Telescope (CFHT) zu besichtigen auf der Big Island von Hawaii. Es befindet sich auf dem Gipfel des höchsten Berges im Pazifik, dem Mauna Kea (4208m).
Üblicherweise werden alle Personen von den Rangern gebeten nach Sonnenuntergang den Gipfel zu verlassen. So wurde auch ich am Tag zuvor hinuntergeschickt. Da ich mich dieses mal aber während des Sonnenunterganges im Teleskop befand, war es mir anschliessend möglich einige atemberaubende Augenblicke in absoluter Dunkelheit in dieser Höhe zu verbringen. Hier oben ist die Luft so klar, dass die Milchstrasse auch von blossem Auge sichtbar ist, wie fast nirgends sonst auf der Erde. Trotz dem drastischen Temperatursturz nach Sonnenuntergang auf 1°C und dem 60km/h starken Wind war es mir möglich das Zentrum unserer Galaxie perfekt einzufangen.
Auf dem Foto ist das Gemini Telescope im Vordergrund und das University of Hawaii Telescope im Hintergrund zu sehen.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



262 | Earth's Ride through the Universe | Mauna Kea, Hawaii
Earth
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Dieses Foto wurde auf dem Mauna Kea (4208m), dem höchsten Berg von Hawaii aufgenommen. Die wolkenbedeckten Lavafelder der Big Island, zählen zu den dunkelsten Plätzen der Erde, also perfekt für die Astrofotografie. An diesem Punkt stand meine Kamera auf ca. 3000m mehr Sterne im Blick denn je. Bis dahin hatte ich die Milchstrasse noch nie in so einer perfekten Ausrichtung zum Horizont gesehen. Die Wolken blockierten zudem das meiste Licht der Stadt Hilo links im Bild, zudem sind die Vulkane Mauna Loa (4169m) und Hualalei (2521m) unter der Milchstrasse zu sehen. In diesen Momenten fühle ich mich wirklich wie ein Reisender durch das Universum.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



346 | Terraforming | Alt St.Johann, Schweiz
Terraforming
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Seit Jahren treffe ich auf meinen Ausflügen immer wieder auf die Churfirsten. Vom Walensee ragen sie, beinahe unbezwingbar scheinend, steil in den Himmel. Diese Berge faszinieren vom ersten Augenblick an. Auf der Rückseite sind die Gipfel zwar weniger steil, die Landschaft dafür umso schöner. Sie sind das Aushängeschild des Toggenburgs.
In dieser Nacht verbrachten wir wundervolle Stunden inmitten von mehreren hundert Kühen. Diese tollen Tiere waren lammfromm und sehr interessiert, so sehr, dass Sie einem häufig direkt vor die Kamera standen. Nach einigen Streicheleinheiten zogen sie glücklich weiter oder legten sich gemütlich rund um uns ins Gras. Als kaum noch Kuhglocken zu hören waren, verzogen sich die letzten Wolken und die Milchstrasse erstrahlte am Nachthimmel. So mächtig die Churfirsten auch scheinen, im Universum sind es doch nur kleine Sandkörner.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



352 | Toggenburg Dreamscape | Alt St.Johann, Schweiz
Toggenburg Dreamscape
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Vor langer Zeit, noch bevor ich mich mit der Astrofotografie befasste, sah ich ein Foto eines Berges, der mich schon fast ans Matterhorn erinnerte. Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um einen der Churfirsten handelt, den Frümsel (2267m). Der Name klingt nicht majestätisch, doch bei Nacht steht dieser Fels perfekt ausgerichtet zur Milchstrasse. Unglaublich was für zauberhafte Motive unsere Schweiz doch bietet.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



354 | Out of Reach | Vorderthal, Schweiz
Out of Reach
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Die Andromeda Galaxie ist 2,5 Millionen Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt und somit liegt sie am nächsten an der Milchstrasse. Trotzdem wird Andromeda für uns niemals erreichbar sein.
Am Mittwochabend entschloss ich mich meinen Startracker auf eine Wanderung mitzunehmen. Als ich mich um 02:00 schlafen legte, verfolgte meine Kamera für 1h40min unsere Nachbarin.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



359 | Verzasca Perseids 2016 | Verzasca, Schweiz
Verzasca Perseids 2016
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

In der Nacht vom 11.-12. August war der Höhepunkt der Perseiden und gemäss Vorhersagen sollten diese 2016 so intensiv sein wie nur alle 12 Jahre. Unglücklicherweise war für die ganze Deutsch und Westschweiz schlechtes Wetter vorhergesagt. Natürlich konnten wir uns dieses Spektakel aber nicht entgehen lassen und entschieden uns für den etwas längeren Weg ins Tessin. Alles gepackt und ab auf die Autobahn. Auf dem Gotthardpass bemerkten wir dann, dass vor lauter Vorfreude die meisten warmen Jacken zu Hause geblieben waren, aber die Schlafsäcke hatten wir ja dabei. Es ging also das letzte Stück durch die Dunkelheit hoch zur Verzasca Staumauer. Diesen Ort kannten wir nur bei Tag, wenn es immer viele Leute hat, die sich mit dem Bungeeseil die Mauer runterstürzen wollen. In der Nacht waren wir hier die einzigen. Die beste Idee war unsere Liegestühle durch die halbe Schweiz zu transportieren, so konnten wir uns in den Schlafsack kuscheln und gemütlich den sternenklaren Himmel beobachten. Und was sich uns hier für ein Schauspiel bot übertraf alle unsere Erwartungen! So viele und vor allem so helle Sternschnuppen hatten wir noch nie gesehen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



433 | Sophistication | Männedorf, Schweiz
Sophistication
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Manche Bildideen benötigen schier unendliche Geduld. Nicht nur das Fotografieren verlangt einiges ab, auch auf die richtigen Bedingungen zu warten ist langatmig. Im speziellen bei diesem Bild. Als ich diesen Baum vor knapp zwei Jahren entdeckte, wollte ich unbedingt Startrails damit ablichten. Allerdings sollte dies bei verschneiter Landschaft geschehen. So funkeln nicht nur die Sterne, sondern auch die Schneeoberfläche. Bisher hatte es hier aber nie Schnee und einen klaren Himmel zur selben Zeit. Bis jetzt, denn an diesem Abend stimmte einfach alles. Es war Halbmond und der Schnee glitzerte, zudem hatte es keine Wolken am Himmel. Das Thermometer zeigte knackige -15°C an und die Kamera war nach 5 Stunden komplett vereist. Das Resultat, ein Abbild aus meinen Träumen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



481 | My Dream | Vorderthal, Schweiz
My Dream
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Seit ich die Milchstrasse das erste Mal sah, fasziniert sie mich. Um sie abzulichten habe ich nun schon unzählige Nächte habe ich nun schon in der Dunkelheit verbracht. In den letzten Jahren habe ich immer wieder von einem Bild geträumt. Jetzt konnte ich es endlich festhalten. Mein einsamer Schlafplatz in den Schweizer Bergen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



529 | Starburn | Staniel Cay, Bahamas
Starburn
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Auf der Insel Staniel Cay in den Bahamas ist es in der Nacht sehr ruhig. Von den 81 Einwohnern und den wenigen Touristen sieht man in der Dunkelheit herzlich wenig. So machte ich mich auf, um den Sternenhimmel am Strand abzulichten. Zu meiner Überraschung scheint das Wasser hier sogar nachts Türkis. Als ich diese zwei Liegestühle sah, fragte ich mich, wenn wir die Sonne nicht hätten und ich nun lange genug hier liegen würde, bekäme ich wohl irgendwann einen Sternenbrand?


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



536 | Alpine Legacy | Vals, Schweiz
Alpine Legacy
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Seit tausenden von Jahren geht Antares mit seinen benachbarten Sternen im Juli über dem Valser Güferhorn (3379m) und seinem Gletscher unter. Diesen Anblick werden wohl schon unsere Kinder nicht mehr geniessen können. Der Gletscher schmilzt rasant davon. Die steinige Landschaft war noch vor wenigen Jahrzenten ebenfalls vergletschert. Diese Veränderungen stimmen mich nachdenklich und auch etwas traurig.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



538 | Playground of my Brothers | Vals, Schweiz
Playground of my Brothers
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Jeder Naturfreund der sich ins Valstertal begibt wird mit Sicherheit vom mächtigen Bergpanorama begeistert sein. Für mich ist das eigentliche Highlight jedoch die einheimische Bevölkerung. Selten wurde mir eine solche Herzlichkeit entgegengebracht. Ich fühlte mich beim ersten Besuch bereits wie zu Hause.
Als wir uns in dieser Nacht mit den lokalen Sternenwanderern auf den Berg begaben, wurde uns jeder Gipfel fachkundig erklärt. So auch das Guraletschhorn (2908m), welches auf diesem Foto mit dem untergehenden Zentrum der Milchstrasse zu sehen ist. Gut ersichtlich der farbige Lagunen Nebel links, sowie der hell leuchtende Saturn rechts. Zu meiner Freude wurden die Berge vom aufgehenden Mond beleuchtet.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



138 | Pilatus Startrails | Luzern, Schweiz
Pilatus Startrails
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

In diesem Bild kann man die Sternenwanderungen über dem Gipfel des Pilatus (2128m) sehen. Insgesamt wurden dafür 211 Fotos mit einer Belichtungszeit von 105min aufgenommen. Die Nacht draussen war eisig kalt, jedoch verging die Kälte nach und nach beim Betrachten der Fotos auf der Kamera.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



104 | Stars on Mars | Maui, Hawaii
Stars on Mars
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Auf dem Gipfel des erloschenen Vulkans Haleakala (3055m) auf Maui ist es so dunkel, dass die Sterne leuchten wie sonst fast nirgends. Daher war es mir mit einem relativ tiefem ISO-Wert möglich den galaktischen Kern abzulichten. Problematisch stellte sich der Vordergrund dar, da dieser Pechschwarz war. Es war also etwas Erfindungsreichtum gefragt. So stellte ich meine Kamera in die Dunkelheit, löste mit dem Fernauslöser die Aufnahme aus und trat für 2 Sekunden auf die Bremse meines Mietautos. Die Bremslichter färbten die Umgebung rot und verliehen dem Vulkan ein Marsianisches Aussehen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



185 | Into the Galaxy | Braunwald, Schweiz
Into the Galaxy
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Nichts geht über eine Mitternachts Wanderung um die Milchstrasse zu beobachten. Dunkle Orte sind in der Schweiz nicht so weit entfernt, wie man manchmal denkt. Die Glarner Alpen zum Beispiel sind sehr einfach zu erreichen und die Sicht ist fantastisch. Diesen Ort erreichte ich mit einer 1,5 stündigen Zugfahrt von Zürich aus. Nach einer zweistündigen Wanderung war der Himmel perfekt für ein galaktisches Selbstportrait.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



187 | Vrenelis Milky Way | Braunwald, Schweiz
Vrenelis Milky Way
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Dieses Foto zeigt ein Panorama der Milchstrasse bestehend aus 12 Fotos, aufgenommen am Oberblegisee auf 1422m. Für mich ist dies ein magischer Ort, hier konnte ich die ersten Bilder der Milchstrasse in den Schweizer Alpen schiessen, während mein einziger Begleiter in der Dunkelheit ein einsamer Frosch war.
Erst musste ich eine Stunde warten, bis sich die meisten Wolken verzogen hatten. Nur links über dem Vrenelisgärtli blieben diese hartnäckig hängen. Etwas weiter rechts macht sich das Licht von Glarus bemerkbar und die Lichtquelle rechts im Bild ist die Stadt Chur in 50km Entfernung mit dem galaktischen Zetrum darüber.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



190 | The Messenger | Braunwald, Schweiz
The Messenger
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Vergiss niemals deine Taschenlampe! Ich nehme sogar drei Taschenlampen mit im Falle eines Defektes von einer oder mehreren. Für die Milchstrassen Astrofotografie sind die dunkelsten Orte die Besten, aber Wandern ohne Licht ist in den Schweizer Alpen nicht zu empfehlen. In meinem Fall hier hatte ich nicht mal Handy Empfang. Ich wanderte zwei Stunden durch die Dunkelheit der Glarner Alpen meistens durch den Wald. Es kann manchmal etwas beängstigend sein, denn an die Stille muss man sicher erst gewöhnen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



203 | Vertical Milky Way | Glarus, Schweiz
Vertical Milky Way
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Der Neumond im August ist in der Schweiz bereits eines der letzten Daten, um das Zentrum der Milchstrasse einzufangen. Nach einem zweistündigen Aufstieg kam ich um 23:00 beim Hüttenkopf (1100m) an. Zu dieser Jahreszeit steht die Milchstrasse schon ziemlich senkrecht am Himmel und bewegt sich von Süden nach Westen. Es war 00:45 als ich dieses Bild geschossen habe. Die hell erleuchtete Stadt Glarus mit seinen über 12’000 Einwohnern wurde mit zwei verschiedenen Belichtungen aufgenommen. Für die Milchstrasse über dem Glärnisch und dem Vrenelisgärtli musste der Isowert auf 6400 erhöht werden, damit unsere Galaxie in ihrer ganzen Pracht zu erkennen ist.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



236 | Teide Moon | Tenerife, Spain
Teide Moon
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Dieses Bild wurde am 24. November kurz nach Sonnenuntergang aufgenommen, als der Mond zu 6% ausgefüllt war. Es zeigt den Vulkan Teide 3718m auf Teneriffa von der Strasse TF-21 bei Kilometer 28. Nachdem ich mein Auto an der Bergstrasse parkiert hatte, wanderte ich noch etwas den Hang hinauf um auf den Sonnenuntergang zu warten. Ich hatte keine Ahnung, dass an diesem Abend der Mond in perfekter Ausrichtung zum Berg stehen würde. Logischerweise war ich daher über glücklich über das geschossene Foto.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



312 | Orbit | Vorderthal, Schweiz
Orbit
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Hier zeigt sich der galaktische Kern von unserer Heimatgalaxie. Dieses Foto habe ich am 19.März um 04:58 aufgenommen, gleich nachdem der Mond untergegangen war. In der Vergangenheit war mir nicht bewusst, dass der Mittelpunkt der Milchstrasse bereits im März zu sehen ist, daher war ich nervös den Astro-Sommer dieses Jahr bereits etwas früher zu beginnen. Bisher hatte ich noch keine Astro Fotos im Schnee geschossen. Die Füsse froren daher etwas mehr als im Sommer.
Um die Milchstrasse mit 50mm in ihrer ganzen Pracht einzufangen, benutzte ich einen Star Tracker, der die Erdrotation ausgleicht. Dadurch kann man auch die Bewegung der Erde in der leicht verwischten Landschaft sehen. Ich wollte damit zeigen, dass sich unser Sonnensystem um den galaktischen Kern dreht und nicht umgekehrt. Ausserdem sind Saturn (in der Mitte) und Mars (rechts oben) im Bild zu sehen.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



270 | Destiny | Filzbach, Schweiz
Destiny
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Als der Höhepunkt der Perseiden Sternschnuppen angesagt war, ging es für ein weiteres Mal in die Glarner Alpen. Da jedoch zu diesem Datum die Milchstrasse bei Neumond optimal über das enge Tal leuchtete, wartete ich auf den richtigen Zeitpunkt ohne Meteoriten und Flugzeuge. Beinahe senkrecht in den Himmel fotografiert, ergaben die Alpen einen Rahmen um unsere Galaxie.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



317 | Galactic Castle | Rapperswil, Schweiz
Galactic Castle
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

In dieser Region bin ich aufgewachsen und hätte die Milchstrasse also schon viele Jahre früher sehen können. Im Bild zu sehen ist das fast 800 Jahre alte Schloss Rapperswil mit dem stark beleuchteten Seedamm. Ich stellte mir vor, wie dieses Foto wohl im Jahre 1220 ausgesehen hätte, als das Schloss gebaut wurde. Glücklicherweise schafft es Rapperswil heute noch nicht, unsere Heimatgalaxie zu überstrahlen.
Die Idee für dieses Bild hatte ich schon seit einiger Zeit im Kopf. Dabei gibt es nur einen bestimmten Abschnitt zwischen Stäfa und Rapperswil ohne störende Lichter. Dieser ist so gelegen, dass sich die Milchstrasse nur im April wie gewünscht positioniert und ich daher fast ein Jahr auf diesen Moment gewartet habe.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



336 | Lake Jupiter | Grabs, Schweiz
Lake Jupiter
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Eine Nacht am Voralpsee auf 1123m ist etwas ganz Aussergewöhnliches. Am Ende dieses Tages zog eine dichte Nebeldecke ins Tal, die sich langsam über den See legte. Kurz bevor die Sichtweite nur noch wenige Meter betrug, ging der Mond unter und das hellste Objekt am Himmel war der Jupiter. Durch die dunstige Sicht schien der Planet riesig und strahlte fast so hell wie der Halbmond. Als in der Dunkelheit von Auge fast nichts mehr zu erkennen war, konnte die Kamera die Umgebung mit der Spiegelung im See wundervoll einfangen.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



337 | Ancient Stardust | Lozari, Korsika
Ancient Stardust
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Auf Korsika ist im Frühsommer ein wunderbares Schauspiel zu betrachten. Die Milchstrasse ist in ihrer vollen Pracht am mediterranen Nachthimmel zu bestaunen. In diesem Bild erstreckt sie sich über den Genueser Turm von Lozari, festgehalten in einem Panorama bestehend aus 13 Fotos. Genueser Türme sind an der Küste Korsikas verteilte Rundtürme, die ab Mitte des 16. Jahrhunderts durch die Genueser gegen die nordafrikanischen muslimischen Piraten erbaut wurden. Ob sich wohl die Architekten auch schon am Funkeln der Sterne erfreut haben?
In dieser Nacht fühlten wir uns als wären wir Teil eines Films. Als wir um 01:00 losfahren wollten, standen drei ausgerissene Pferde vor dem Zufahrtstor zu unserer Unterkunft. Diese mussten vom Nachbarn zuerst einfangen werden und das dauerte eine ganze Weile. Endlich startklar! Das einzige Auto auf der Strasse, der Himmel sternenklar, perfekte Voraussetzungen für das nächste Abendteuer. Nichtsahnend rennt ein Hase, schnell wie der Blitz, von links auf die Strasse und zwingt uns zu einer Vollbremsung. Adrenalin pur! Nach der zweiten Überraschung in dieser Nacht kamen wir doch noch rechtzeitig an unseren Zielort und verbrachten wunderschöne Stunden in der Korsischen Natur.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



422 | The Dragon | Luzern, Schweiz
The Dragon
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Nachdem der Drachenberg (Pilatus) Feuer und Rauch über die Landschaft speite, verschlang er innert kürzester Zeit auch noch die Sonne. Aus einer sicheren Entfernung von 64km konnten wir das Spektakel miterleben. Ein fantastisches Schauspiel!


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



356 | Billion Stars Hotel | Vorderthal, Schweiz
Billion Stars Hotel
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Am Mittwochabend war ich nach einer kurzen Nachtwanderung, wie erwartet, alleine auf dem Berg im Kanton Schwyz. In der Dunkelheit war meine Unterkunft rasch aufgebaut und ich konnte den atemberaubenden Blick über die Berglandschaft geniessen. Für mich schöner als jedes 5 Sterne Hotel, denn hier genoss ich den Luxus von 5 Milliarden Sternen. Und als ob die Nacht nicht schön genug gewesen wäre, durfte ich am Morgen einen wolkenlosen Sonnenaufgang aus dem Zelt beobachten. Ein herrlicher Moment!


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



360 | The Wanderer | Vorderthal, Schweiz
The Wanderer
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Viele Orte die ich besuche sehe ich zuerst nur bei Nacht. Die Orientierung ist nicht immer einfach, da einem die Sinne in der Dunkelheit teilweise Streiche spielen. Jedoch haben die Menschen schon früh erkannt: Auf die Ausrichtung nach den Sternen ist verlass.
Auf dem Gipfel stehend, die unendlichen Weiten des Universums bestaunen, ein Bild aus meinen Träumen.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



369 | What If? | Männedorf, Schweiz
What If?
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Manchmal stelle ich mir vor wie die Welt wohl aussähe, wenn keine Menschen auf der Erde leben würden. Bei Neumond muss eine atemberaubende Dunkelheit geherrscht haben. Und dies nicht nur mitten im Pazifik, sondern überall! Diesen magischen Ort, den meine Freundin und ich des Öfteren besuchen, möchte ich euch für einmal mit einem Composing zeigen. Wie würde es ohne Lichtverschmutzung aussehen? Die Milchstrasse steht genauso zum Baum, nur leider verwehrt uns die Lichtverschmutzung diesen Blick darauf.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



432 | Interstellar | Braunwald, Schweiz
Interstellar
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Vor 20 Jahren pflanzte ich einen Baum, dieser wird mich mit Bestimmtheit überdauern und für mich viele klare Nächte bestaunen. So frage ich mich auf meinen Wanderungen ab und zu welcher Ort wäre wohl der schönste für ihn? Als ich vor diesem Stein stand, kam es mir vor, als hätte jemand genau dieselbe Idee für seinen Schützling gehabt. Es war wohl Mutter Natur. Das Universum, einfach fantastisch.
Dies war mein erstes Foto der Milchstrasse in den Schweizer Bergen, bis heute hatte ich es niemandem gezeigt. Weitere Versuche an diesen magischen Ort zu gelangen, scheiterten bisher an heftigen Wetterumschwüngen und Meter hohen Schnee.



DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



480 | Fate | Vorderthal, Schweiz
Fate
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Als ich hier alleine in der Dunkelheit sass, dachte ich mir: „Lustig wie das Leben so spielt.“ Gefühlte tausend Mal war ich schon hier. Als kleiner Junge wanderte ich bereits mit meinen Eltern durch diese Landschaft. Sogar das Skifahren erlernte ich hier. Den Weg hier hoch würde ich wohl mit verbunden Augen finden, jede Kurve eine alte Bekannte. Und doch sehe ich diesen Ort heute in ganz anderem Licht. Die Sterne warteten all diese Jahre auf mich, so kommt es mir vor. Zu alledem besuchte mich ein Reh In der Dunkelheit, schon fast ohne Scheu. Es scheint so, als gehöre ich hier oben auf der Sattelegg zum Inventar.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



510 | My Name is Jupiter | Neuheim, Schweiz
My Name is Jupiter
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Manchmal überrascht dich das Universum mit einer wunderbaren Konstellation. Wie dieser Solitärbaum, der direkt unter dem grössten Planeten unseres Sonnensystems stand. Da der Jupiter mit seinen über 60 Monden in 12 Erdjahren einmal um die Sonne kreist, empfand ich es genial, dass er in dieser Nacht für uns posierte.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



534 | The Lava House | Kalapana, Hawaii
The Lava House
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Bevor sich die Lava 1986 den Weg durch das damalige Dorf Kalapana bahnte, standen hier mehr als 100 Häuser. Unterdessen stehen wieder vereinzelte Bauten. So auch dieses Haus, errichtet mitten auf dem Lavastrom. Auf der Terrasse beobachteten wir stundenlang die in der Ferne, von den Kratern des Kilauea Vulkans Richtung Küste fliessende Lava. Als ich in einer Nacht auf der erstarrten Lava umherwanderte, riss der Himmel auf und das Zentrum der Milchstrasse stand direkt über dem Haus. Das alte Licht der Sterne zu sehen, während ich neues Land unter meinen Füssen spürte, gab mir ein Gefühl der Verbundenheit zwischen Himmel und Erde.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



537 | M31 | Vals, Schweiz
M31
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Als wir zu Besuch in Vals waren, durfte ich meine Kamera zum ersten Mal an ein Teleskop anschliessen. Bei Halbmond konnte ich für 30min Bilder unserer Nachbargalaxie schiessen. Die Andromeda Galaxie wird in einigen Milliarden Jahren mit der Milchstrasse verschmelzen. Bis dahin bleiben uns aber noch viele Nächte, um dieses wundervolle Objekt zu beobachten


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



553 | Signs of the Times | Sustenpass, Schweiz
Signs of the Times
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Fotografien von Gletschern sind Dokumente der Zeitgeschichte. In der Schweiz werden laut Berechnung der Glaziologen bis ins Jahr 2100 ca. 80 bis 90 Prozent der Eismasse verloren gehen. Noch vor 30 Jahren reichte der Steingletscher bis zum Steinsee runter. Was zurückbleibt sind karge Steinlandschaften mit teils instabilen Hängen. Mit der Klimaerwärmung kommen neue Naturgefahren auf uns zu und es bleibt zu hoffen, dass unsere Bevölkerung sowie die alpine Landschaft nicht zu sehr unter den Veränderungen leiden.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



563 | Heart of the Scorpion | Mauna Kea, Hawaii
Heart of the Scorpion
Klicken Sie auf das Foto für die Detailansicht.

Die Antares Region gehört zu meinen liebsten Objekten am Nachthimmel. Mit nur fünf Aufnahmen konnte ich die intensiven Farben, auf dem Mauna Kea auf Hawaii, einfangen. Der gelbe Stern im Bild ist Antares, seines Zeichens hellster Stern im Sternbild Skorpion. Ein fantastisches Kunstwerk aus galaktischem Sternenstaub.


DETAILS ZUM BILD | BILD KAUFEN



ALLE BILDER ANZEIGEN

Astro Photography by Gianni Krattli


GIANNIKRATTLI.COM